In Mutters Stübele – kleines Gedicht zum Advent

auf schusters schlappen
falsche fährten räppen

in mutters stübele
da grübele

auf starke schultern
alte säcke packen

und glühwein trinken
im vorübergehn

in dunklen hinterzimmern
plätzchen backen

auf weissen sohlen
durch den glitzernd ‚ schnee

G.

Advertisements

Abschied

Finales gibt es ja doch nur in den Opern. Man steigt aus – und weiß nicht, daß es das letztemal gewesen sein soll. Denn dann kam vielleicht die Krankheit, die lange Bettlägerigkeit …nie wieder ein Automobil. Zum letztenmal in seinem Leben Sauerkraut gegessen. Zum letztenmal telefoniert. Zum letztenmal geliebt. Zum letztenmal Goethe gelesen. Vielleicht lange Jahre vor dem Tode. Und man weiß es nicht.

Kurt Tucholsky

Abschiedsgruß an Kurt

Obwohl auch ich Kurt nur durch seinen  Blog, seine Kommentare und einige wenige mails kannte,  fühle ich ich mich doch sehr getroffen von seinem Tod, der so plötzlich kam.

Lieber Kurt, da mir heute keine passenden Worte in den Sinn kommen, will ich dir stattdessen ein Bild mit auf den Weg schicken.

Alles alles liebe Kurt, leb wohl

over there behind the curtain….

nebenbei bemerkt: Du warst einer meiner Lieblingsblogger Kurt und ich werde den Gedankenaustausch mit dir sehr vermissen.