The real Climate Gate: Wenn sich Umweltorganisationen von Konzernen kaufen lassen

und dabei selbst zu Konzernen mutieren

Democracy Now!The Real Climategate: Conservation Groups Align with World’s Worst Polluters

der britische Journailist Johann Hari, der sich mit dem Thema Korruption in diversen großen Umweltbewegungen auseinandergesetzt und darüber einen ausführlichen Artikel in The Nation veröffentlicht hat,  war gestern zu  Gast bei Amy Goodman.

sehenswerte, sehr interessante Sendung!

Advertisements

The true meaning of 2012

So lautet John Perkins letzter Blogtitel in der Huffington Post . Er nimmt Bezug zu der alten Prophezeiung der Mayas und anderer indigener Kulturen, wonach wir in einer Zeit des Umbruchs leben, dahingehend die alte Weltordnung – gegründet auf Ausbeutung, Egoismus, Lug und Trug zu überwinden und durch eine neue Weltordnung basierend auf Mitgefühl, Solidarität und Kooperation zu ersetzten.  Der 21.12.2012 stellt in diesem Prozess einen Zeitpunkt dar, an dem sich nach astrologischen Berechnungen dieser neue Bewusstseinszustand am deutlichsten offenbaren wird.

Natürlich wurde auch wieder einen Emmerich-Hollywood-Spuk  daraus gestrickt, in welchem eine riesige Tsunami-Welle die alte Welt hinfortspült, die eigentliche Botschaft der Prophezeiung aber nicht wirklich thematisiert wird.

The real cause of our current meltdown is predatory capitalism — the mutant form of an economic system that encourages widespread exploitation to benefit a small number of already very wealthy people. A new geo-political system has emerged; today the CEOs of big corporations, rather than governments, control human and natural resources around the globe, as well as politicians and the media. Their arrogance, gluttony, and mismanagement have brought us to the perilous edge. In their relentless drive to amass ever greater fortunes, they have polluted our air, water, and earth, relegated countless numbers to the ranks of the unemployed, and doubled the gap between the few who live in mansions and the many who are malnourished or starving. They exemplify that egotistical regime described in the Popul Vuh.

schreibt John Perkins in seinem Blog.

Auf der Weltbühne in Kopenhagen wurde die hässliche, verlogene Visage der mörderischen Wirtschaftsdiktatoren besonders deutlich offenbar: „Sie haben den Tropenhelm abgelegt, aber darunter bleibt ihr Kopf kolonialistisch.“  Die  Stimmen derjengien, die wirkliche und gerechte Lösungen forderten wurden mehr und mehr verdrängt und ausgesperrt, während die direkten Opfer der Klima-und Umweltkiller mittels teuflischer, hinterlistiger Verträge erpresst werden sollten.

It’s a horrible choice that the United States has put before the world: accept a completely unacceptable agreement that will not solve the climate crisis, or receive no money to deal with the effects of that crisis, which you are already living—the droughts, the floods, the malaria.

kommentiert Naomi Klein die  Klimapolitik der Obama-Administration.

The true meaning of 2012 ?

Evo Morales und seine Freunde weisen den Weg

siehe auch Evo Morales Brief vom Dezember 2008  an den UN-Klimagipfel in Polen: Retten wir den Planeten vor dem Kapitalismus

sowie

Im Kasino von Kopenhagen

Das Klima ist keine Bank – sonst wäre es längst gerettet worden

Von Mohssen Massarrat

The Story of Cap & Trade

Wie Emissionshandel funktioniert

nach „The Story of Stuff“ gibt es nun eine neue, großartige Animation von Annie Leonard – The Story of Cap & Trade

What is The Story of Cap & Trade?

The Story of Cap & Trade is a fast-paced, fact-filled look at the leading climate solution being discussed at Copenhagen and on Capitol Hill. Host Annie Leonard introduces the energy traders and Wall Street financiers at the heart of this scheme and reveals the „devils in the details“ in current cap and trade proposals: free permits to big polluters, fake offsets and distraction from what’s really required to tackle the climate crisis. If you’ve heard about cap and trade, but aren’t sure how it works (or who benefits), this is the film is for you.

Ps. Genau das ist es was auch James Hanson kritisiert und weswegen er auf ein Scheitern in Kopenhagen hofft. Er hofft auf ein Scheitern des Wahnsinns und auf einen Sieg der Vernunft.  Andere wiederum setzen weiterhin auf Wahnsinn.